Die Natur aus einem Schwimmversteck heraus zu beobachten, ist ein ganz besonderes Erlebnis und mit nichts zu vergleichen. Auf Augenhöhe mit den Motiven und geräuschlos dahingleiten, sind nur zwei der vielen Vorteile, die einem ein schwimmendes Tarnversteck bieten.

schwimmversteck arbeitsbild  1 von 1

Abgetaucht – Mit dem Schwimmversteck bei den Lappentauchern

Das Besondere an diesen Bildern ist vielleicht, dass alle Aufnahmen an einem Revier entstanden sind und ich mich hier „nur“ mit den Lappentauchern beschäftigt hatte.

Zu sehen sind Haubentaucher, Zwergtaucher, Rothalstaucher und es gab auf dem Teich auch Überraschungsbesuch … Schwarzhalstaucher. Es lohnt sich also ein Revier regelmäßig zu besuchen.

Viel Spaß beim Betrachten.

Naturfotografie aus dem Schwimmversteck (Teil I )

Auf YouTube steht jetzt eine DIA-Show von mir.

Viel Spaß beim Betrachten Lächelnd

Für die Lappentaucher (Hauben-,  Rothals-,  Zwerg und Schwarzhalstaucher) werde ich noch eine gesonderte Show erstellen.

Bei den Tauchern

Den Mai habe ich vor allem dazu genutzt, um mich intensiv mit den Lappentauchern zu beschäftigen.

Wenn es das Wetter und die Zeit zuließen, bin ich entweder am frühen Morgen oder zum Sonnenuntergang mit dem Schwimmversteck losgefahren.

Weiterlesen: Bei den Tauchern

Das Frühjahr bei den Rothalstauchern

Es ist immer wieder lohnend, wenn man sich auf ein Projekt konzentriert und sich mit einer Tierart intensiver beschäftigt. Sicher bekommt man viele Bilder die sich ähneln und verpasst an anderer Stelle was.

Weiterlesen: Das Frühjahr bei den Rothalstauchern

Die erste Ausfahrt 2014

So viel hätte ich an diesem Morgen nicht erwartet, als ich noch vor Sonnenaufgang in mein Schwimmversteck stieg.

Weiterlesen: Die erste Ausfahrt 2014

Vom Prototyp zum Traumschiff

Zurzeit passiert nicht viel, das trübe Wetter und der Mangel an Zeit lassen die fotografischen Projekte hinten anstehen. Was nicht bedeuten soll, dass ich untätig bin. Planung und Bau des neuen Schwimmversteckes stehen im Vordergrund, um pünktlich zur neuen Saison einsatzbereit zu sein.

Das neue Schwimmversteck soll einige Schwächen beheben, z.B. wird die Auflagefläche größer. Dadurch erhoffe ich mir mehr Stabilität und Ruhe. Wie schon der Vorgänger, soll man es leicht aufbauen und transportieren können.

Bilder und Berichte vom Bau folgen, aber es braucht noch ein Weilchen.